Die Provinz Nordland = Lofoten? Nix da! Sie ist viel mehr!

Irgendwie verbinden die Provinz Nordland alle in erster Linie mit den Lofoten. Und die Inselgruppe gehört ja unbestritten zum schönsten, was Norwegen zu bieten hat. Aber am Festland ist auch ganz schön. Und WIE schön.

Høstmyr, Nordland, Copyright: Anders Gjengedal - Visitnorway.com

Høstmyr, Nordland, Copyright: Anders Gjengedal – Visitnorway.com

Da geht es ja zunächst mal damit los, dass in der Provinz Nordland die schmalste Stelle des Landes ist. Wer sich also rühmen will zu Fuß Norwegen durchquert zu haben, startet am Tysfjord, genauer gesagt in der Kommune Hellmobotn. Nach sechs Kilometern: hello Sweden! Sogar für jemand mit chronisch schwacher Kondition wie mich schaffbar.

Und wer sagt, nur auf den Lofoten gibt es zauberhafte Küsten, ja, der muss sich Nordland näher anschauen, denn die Provinz wartet so ziemlich mit den schönsten Küstenregionen von ganz Norwegen auf. Zerklüftet, mit zehntausenden Holmen und Schären. Ja da schlägt das Norwegenherz.

Lovund, Copyright: Frithjof Fure - Visitnorway.com

Lovund, Copyright: Frithjof Fure – Visitnorway.com

Und der Polarkreis geht auch mittendurch, nun ja, vielleicht nicht MITTENdurch. Nördlich der Landschaft Helgeland ist er schon da. Die Mitternachtssonne hat sich ja gerade verabschiedet, Licht gibt es zur Zeit aber immer noch 19 Stunden am Tag. Wenn Ende des Jahres die Provinz wieder in die Polarnacht eintaucht ist Nordlichterzeit vom Feinsten. Wettermäßig hält die Provinz auch gleich mal einen Rekord: sie darf sich als Region mit dem mildesten Klima der Welt rühmen. Natürlich bezogen auf die Lage am Polarkreis. Winter moderat, Sommer warm, wer hätte das am Polarkreis gedacht?

Und die Natur der Provinz legt sich so ins Zeug, dass man sich in das Land nur verlieben KANN! Gletscher, Vogelnistplätze, Berge, Rentiere, Strände, Landschaftsrouten. Und Dorsch. Überhaupt ruft die Fischerei aus allen Richtungen. Einer der Haupthandelszweige eben. Wer die Fischlein nicht in der Pfanne will, genießt die Idylle der Fischerdörfchen, nirgendwo sind sie so entzückend wie in der Provinz Nordland.

Polarkreisgrenze, Copyright: Frithjof Fure - Visitnorway.com

Polarkreisgrenze, Copyright: Frithjof Fure – Visitnorway.com

Bleibt ein ganz besonderer Sightseeing-Leckerbissen. Das 14-Tage-durch-Nordnorwegen-fliegen-Ticket. Ok für dieses Jahr ist der Drops gelutscht, denn am 27. August ist Schluss. Aber Sommerferien kehren bekanntlich ja jedes Jahr wieder. Und wenn in Nordnorwegen Schulferien sind, löst man online einfach das Norge Rundt-Billeten und darf nach Herzenslust mit der Airline Widerøe für umgerechnet 330 € von Airport zu Airport hüpfen, so oft man will. Um eine Woche kann man gegen Aufpreis verlängern. Wer also alles aus der Vogelperspektive schauen möchte, wird nicht genug von den Flügen bekommen. Und wie praktisch, dass man so an Orte des Landes kommt, die man sonst unter der Kategorie „dieses-mal-nicht“ verbuchen muss. Die Flugzeuge landen dabei auch schonmal gnadenlos in einer Blumenwiese. Abenteuer pur eben. Also vormerken. Für nächstes Jahr. Den Leckerbissen! 🙂

Spontanentschlossene können für dieses Jahr hier noch buchen http://www.wideroe.no/flybilletter/norgerundtbilletten

Ein Gedanke zu “Die Provinz Nordland = Lofoten? Nix da! Sie ist viel mehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s