Oslo auf dem Weg zum Frühling oder: Hauptstadtwandel zwischen zwei Jahreszeiten !

Februar. So langsam verabschiedet er sich. Der Winter. Und während er in Nordnorwegen sein Regiment zuletzt abgibt, dürfen wir in Oslo schon am Frühling riechen. Ok, auch bei uns weiß das Wetter noch nicht sooooooooooooo richtig, was es will und wir spielen Pingpong mit: Schnee – kein Schnee – Schnee – kein Schnee. Aber immerhin kann man die Spikes jetzt unter den Schuhen weglassen, Im Winter ist ja die Lieblingsbeschäftigung des Rathausplatzes Fußgänger zum Pinguinwalk aufzufordern. Kopf nach unten gesenkt, leicht nach vorne gebeugt, Trippelschritte. The Oslo walk of shame, aber effizient gegen Knochenbrüche und sonstige Unannehmlichkeiten, auf die man dankend verzichten kann. Überhaupt wird es jetzt wieder Zeit die Hauptstadt zu daten. Ok, ich gebe zu, ich bin in einer gewissen Liebesbeziehung zu ihr, jedoch kann man sich der kaum entziehen wenn Oslo gen Frühling wieder aufzublühen beginnt. Aber NOCH ist es ja nicht ganz so weit. Zumindest hüllen sich die Brunnenfontänen noch in Winterschlaf und der Schnee behält sich außerhalb der Stadt noch vor gegen den Frühling zu rebellieren. Die Marka gehört mir!

Rathausplatz, Copyright: insidenorway

Rathausplatz, Copyright: insidenorway

Ja, ok, im Grüngürtel der Stadt ist immer noch weiß die vorrangige Farbe, aber der Osloer macht was draus. Kein Wunder, dass am Wochenende in Bus und Bahn mehr Skier als Norweger sitzen, wozu hat die Hauptstadt denn auch sonst ihr riesengroßes Langlaufgebiet, Rodelpisten, den Winterpark und – den Holmenkollen. Nun gut, runterfahren ist mehr für Mutige, ok, Kenner, aber zugucken geht auch ohne Skisprungtalent.

 Aber zurück in die Innenstadt. Frühling und so. Schön, dass sich der Norweger an sich in diesen Tagen auch mal bequemt seine Weihnachtsdeko abzumontieren. Zuweilen fragt man sich, besonders in den Stadtteilen Akerbrygge und Tjuvholmen, ob man den Balkonweihnachtslichterglanz nicht gleich als Frühlings-, Sommer- und Wasweißichwasdeko deklarieren sollte, dann kann es wenigstens ganzjährig hängen bleiben. Wo Oslo ja sonst stets über Nacht die Dekobereinigungskönigin ist, waltet man im Postweihnachtsmodus mit norwegischer Gelassenheit. Auch Dekoweihnachtsbäume bleiben gerne bis Mitte Februar stehen.

Akerbrygge, Copyright: insidenorway

Akerbrygge, Copyright: insidenorway

Der frozen Fjord beugt sich den ersten Sonnenstrahlen und die Mini-Eisschollen, die auf ihm treiben, lösen sich in Wohlgefallen auf. Allenfalls eine papierdünne Eishaut bleibt, das letzte Aufbäumen, bevor die Minusgradfraktion in den Sommerurlaub geht. Und parallel zum Eisschwund im Fjord gibt es Eisaufrüstung in der Paradis Gelateria. Für mich persönlich ja ein Segen, dass sie im Winter nie ganz schließt, sondern nur auf Eissparflamme läuft. Jetzt ist es Zeit wieder alle Eisleckereien ins Sortiment zu nehmen. Über das Hüftgoldding reden wir nicht. Und wo wir gerade beim Schlimmfood sind: niemals ins Espressohouse Akerbrygge gehen. Es sei denn man will nur auf die Festung Akershus schauen, einen schnöden Kaffee genießen und ist die Reinkarnation der Disziplin. Alle anderen sollten sich hüten, einen Blick auf den Caramell-Cheesecake zu werfen. Suchtfaktor 100! Selbst, dass er umgerechnet 8€ kostet, kann einen nicht von diesem Teufelsding abhalten.

Caramellcheesecake Espressohouse Akerbrygge, Copyright: insidenorway

Caramellcheesecake Espressohouse Akerbrygge, Copyright: insidenorway

Ja und auch die Touristen werden jetzt wieder mehr und kommen um sich in  die Hauptstadt zu verlieben. In die Architektur, in die Restaurants und ins Nachtleben. In die Sonnenuntergänge im Oslofjord, in die Parks, in die Natur rund um die Stadt – und nicht zuletzt in den Gedanken wieder zu kommen. Entflammt in Oslove! ❤

3 Gedanken zu “Oslo auf dem Weg zum Frühling oder: Hauptstadtwandel zwischen zwei Jahreszeiten !

  1. man merkt, dass hier einmal die Wikinger waren. abgehärtet. Stühle und Tische bei Wintertemperaturen laden ein zum verweilen. Die Stadt bereise ich dieses Jahr auch. Die Lust auf Oslo ist bei mir durch Deinen Blog entfacht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s